Burkhard Pohl

Bereichsleiter Nachfrage & Prognose
Leiter des Büros Erfurt

 


Dipl.-Ing. Burkhard Pohl ist seit Abschluss seines Studiums des Bauingenieurwesens (Stadtbauwesen und Verkehr) an der Technischen Universität Dresden im Jahr 1993 zunächst vorrangig in der Verkehrsentwicklungsplanung bei einem namhaften Consulting-Unternehmen tätig gewesen. Parallel zu seiner planerischen Arbeit hat er im Jahr 2006 den Abschluss als Betriebswirt (VWA) erworben. 

 

Schon bald war er federführend mit der Konzeptentwicklung sowohl mit Blick auf verschiedene Großstädte und Ballungsräume als auch in allen anderen Raumstrukturen unter Anwendung der etablierten Planungsstandards befasst. Dabei stand die optimierte Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur in ihrer Wechselwirkung mit den siedlungsstrukturellen und demografischen Veränderungen, der wachsenden Automobilität und den haushaltstechnischen Erfordernissen der Städte und Gemeinden zunehmend im Mittelpunkt der Bearbeitung. Nicht zuletzt mit Blick auf die notwendigen Basiserhebungen, die Modellierung und Abschätzung der Verkehrsnachfrage sowie bei der Bewertung der städtebaulichen Folgewirkungen kann er insofern auf einen breiten Erfahrungshintergrund verweisen. 

 

Herr Pohl ist seit 2004 Leiter unseres Büros in Erfurt und in der Projektleitung gegenüber unseren Kunden aktiv. Inhaltlich leitet Herr Pohl die Projekte aus dem Bereich Nachfrage & Prognose. Diese reichen von einfachen Fragestellungen im lokalen Kontext bis zu Großprojekten, wie der Nachfrage- und Erlösprognose ganzer S-Bahn-Netze oder des RRX-Konzepts in Nordrhein—Westfalen. Zentrale Grundlage ist dabei im Regelfall NoNap®  - Nutzen-optimierte Nachfrageanalyse und –prognose.